Liebe Gemeindemitglieder,
wie Sie vielleicht schon erfahren haben, gibt es einen Erlass des Staatssekretärs des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen vom 15.März.

In diesem wird unter Punkt 6 folgendes ab 16.3. angeordnet:

"Alle öffentlichen Veranstaltungen sind zu untersagen. Das schließt grundsätzlich auch Verbote für Versammlungen unter freiem Himmel wie Demonstrationen ein, die nach Durchführung einer individuellen Verhältnismäßigkeitsprüfung zugelassen werden können. Ausgenommen sind Veranstaltungen, die der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Daseinsfür-und -Vorsorge zu dienen bestimmt sind oder der Versorgung der Bevölkerung dienen (z. B. Wochenmärkte)."



Gemäß diesem Beschluss finden - sofern kein neuer Erlass ergeht - bis zum 19.April keine Veranstaltungen - und das betrifft auch unsere Gottesdienste - in unserer Gemeinde statt.
Dies gilt für alle Veranstaltungen.

Machen Sie sich bitte bewusst, dass mit dieser deutlichen Einschränkung geholfen wird, die Infektionskurve in der Bevölkerung zu reduzieren und auf einen längeren Zeitraum zu strecken. Dadurch wird ermöglicht, dass allen Patienten, die eine intensivmedizinische Betreuung benötigen, Hilfspersonal und medizinische Einrichtungen ausreichend zur Verfügung stehen.

Gott segne Sie.
Bleiben Sie gesund.

Andreas Schneider
Vorsitzender des Presbyteriums

Comments powered by CComment

Gemeindeleben in der Corona-Epidemie

Newsletter

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung